Täglich verlassen individuelle oder standardisierte Schreiben Ihr Inkassounternehmen. Die meisten werden weder bezahlt noch beantwortet. Hier liegt ein großes Potential, die Reaktion des Schuldners zu erreichen. Dabei geht es um Zahlung, Anruf oder Vergleiche. Es geht aber auch darum, die größten Fehler zu vermeiden: Unklare Aufforderungen, Zahlenfriedhöfe und Einreden provozieren.

In einem Workshop arbeiten wir die individuellen Zielsetzung Ihrer Schreiben heraus. Sie gehen mit klaren Vorstellungen und Ansätzen für wirksame Inkassoschreiben aus dem Workshop. Dafür wird eine Checkliste für den Alltag erarbeitet. Es gibt nicht DAS EINE Schreiben für alle Inkassounternehmen. Der Stil des Unternehmens soll erhalten bleiben. Nach dem Workshop soll die Wahrnehmung der Schuldner besser eingeschätzt werden können.

Lesen Sie hier den Artikel „Defizite im Schreiben und Telefonieren erkennen“ von Kaj-Arne Hennig, veröffentlicht in FMP Forderungsmanagement Professionell 4-2014, S. 72-74.